Einladung: Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2018 in Chemnitz

Bereits zum dritten Mal wird zum Internationalen Flüchtlingstag am 20. Juni ein interkulturelles Fest in der Chemnitzer Innenstadt ausgerichtet. Von 14 bis 19 Uhr werden Amnesty International und zahlreiche weitere Vereine und Organisationen im Stadthallenpark über Asyl, Migration und Integration informieren und ein vielfältiges Kultur- und Bühnenprogramm anbieten.

In der gesamten Menschheitsgeschichte waren Menschen immer wieder gezwungen, vor Gewalt und Unterdrückung aus ihrer Heimat zu fliehen. Fluchtbewegungen hat es immer gegeben und wird es immer geben. Anstatt das Grundrecht auf Asyl auch weiterhin zu schützen, wird in Deutschland jedoch eine Asylrechtsverschärfung von der nächsten abgelöst. Damit folgt Deutschland dem gefährlichen Trend auf europäischer Ebene, die Flüchtlingszahlen mit aller Macht zu begrenzen und den Zugang zu fairen Asylverfahren in Europa nachhaltig abzuschaffen. Der Kontinent schottet sich ab, während fragwürdige Migrationskooperationen mit zerfallenden Staaten oder skrupellosen Diktaturen die Flüchtlingspolitik auslagern sollen.

Wir wollen über diese Themen mit denjenigen ins Gespräch kommen, die davon betroffen sind. Der Weltflüchtlingstag lädt dazu ein, Begegnungen zwischen Geflüchteten und Chemnitzer_innen zu schaffen und Solidarität mit Menschen auf der Flucht auszudrücken. Die teilnehmenden Organisationen werden an Infoständen über die Themenfelder Flucht, Asyl, Migration und Integration informieren. Auf der Bühne werden verschiedene Bands sowie Theater- und Kunstperformances ihr Können unter Beweis stellen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Um 17:00 Uhr findet auf der Bühne außerdem eine Podiumsdiskussion zum Thema „Flüchtlingsschutz oder Abschottung? Asylpolitik im Europäischen Kontext“ statt. Zu diesem Thema begrüßen wir Mark Gärtner (Sächsischer Flüchtlingsrat), Volkmar Zschocke (MdL Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Birgit Glorius (TU Chemnitz) und Rola Saleh (Jugendliche ohne Grenzen) als Podiumsteilnehmer_innen. Die Diskussionsrunde wird moderiert von Matthias Labisch.

Der Weltflüchtlingstag findet am Mittwoch, dem 20. Juni 2018, von 14:00 bis 19:00 Uhr im Stadthallenpark in der Chemnitzer Innenstadt statt und wird ausgerichtet von:

AGIUA e.V.
Alternatives Jugendzentrum Chemnitz
Amnesty International Stadtgruppe Chemnitz
Aufstehen gegen Rassismus Chemnitz
AWO Kreisverband Chemnitz und Umgebung e.V.
Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Chemnitz
Caritasverband für Chemnitz und Umgebung e.V.
Die LINKE. Stadtverband Chemnitz
Familienverein für Groß und Klein e.V.
Jusos Chemnitz
Lesben- und Schwulenverband Sachsen e.V.
Malteser Hilfsdienst e.V.
Projekt „Welcome an der TU Chemnitz“
Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
UNICEF Hochschulgruppe Chemnitz

Alteingesessene wie Neuzugewanderte sind herzlich zu einem interkulturellen Austausch eingeladen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.