Einladung: #Unteilbar am 06. Juli 2019 in Leipzig

Vor den Landtagswahlen in Sachsen und anderen Bundesländern gilt es, die Stimme zu erheben für eine freie und solidarische Gesellschaft! Eine Gesellschaft, die nicht länger Deutsche und Geflüchtete gegeneinander ausspielt, sondern sich zu den universellen Menschenrechten unabhängig von Herkunft oder sozialem Status bekennt! Eine Gesellschaft, die zu einer menschenwürdigen Asylpolitik steht, anstatt Seenotrettung zu kriminalisieren und sich nach außen hin abzuschotten! Eine Gesellschaft, die dem Abbau unserer Grund- und Freiheitsrechte nicht länger gleichgültig gegenübersteht!

“Gerade im Vorfeld der Sächsischen Landtagswahl am 1. September brauchen wir jetzt ein starkes Zeichen der Zivilgesellschaft für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit”, fordert unser Sprecher von Amnesty International Sachsen, Wassily Nemitz. Selten war es notwendiger als jetzt: Denn rassistisch-autoritäre Denkweisen greifen unseren demokratischen Rechtsstaat immer offener an und träumen davon, wichtige menschenrechtliche Errungenschaften abzuwickeln. Sie träumen von einem Land, in dem statt Gleichheit und Gerechtigkeit nur Repression und das Recht des Stärkeren gelten. Nicht nur in Sachsen besteht die Gefahr, dass die Landtagswahl zu einem Erstarken menschenrechtsfeindlicher Positionen im Parlament führt, welches tiefgreifende Auswirkungen auf unser friedliches Zusammenleben hätte. Dagegen gilt es, zusammenzustehen und zu zeigen, dass sich unsere Gesellschaft nicht spalten lässt – Wir bleiben unteilbar!

Amnesty International Sachsen unterstützt deshalb die geplanten “Unteilbar”-Demonstrationen und ruft zur Teilnahme an der Auftaktkundgebung in Leipzig am 6. Juli auf. Die Kundgebung startet um 14:00 Uhr in der Windmühlenstraße unweit vom Wilhelm-Leuschner-Platz. Mehr Informationen zum Bündnis “Unteilbar” gibt es HIER.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.